1. Startseite
  2. Behandlungen
  3. Peelings

Peelings

Wir bieten Ihnen in unseren Behandlungsräumen im zentralen Wien ein breites Angebot an Peelings an. Mit einem Peeling kann unser Team aus professionellen Kosmetikerinnen und Ärzten Ihren Teint wieder klar, ebenmäßig und rosig machen und Ihrer Haut eine jugendliche Frische verleihen. Die Behandlung eignet sich ideal bei unreiner Haut, Pigmentierungen, Aknenarben, Altersflecken oder Fältchen. Bei einem Peeling wird je nach Anwendungsziel eine bestimmte chemische Substanz auf die Haut aufgetragen, die sehr regenerierend wirkt. Peelings tragen nicht nur die oberen Teile der Hautschicht ab, sondern regen die Kollagenbildung in den tieferen Hautschichten an und hemmen Akne-Bakterien. Durch eine Peeling-Behandlung kann sich Ihre Haut erneuern und Ihr Erscheinungsbild deutlich verbessern.

FAKTEN ZU PEELINGS

• DAUER: ab 30 Minuten
• AUSFALLZEIT: Keine
• SCHMERZEN: Kaum
• RISIKEN: Abschuppung der Haut, leichte Rötung und Schwellung, gesteigerte Lichtempfindlichkeit
• KOSTEN: ab € 100,-

Wie wirken Peelings?

Bei einem Peeling in Wien nutzen wir bestimmte Säuren, die zwar die Hautzellenverbände auflösen, dem Körper jedoch nicht weiter schaden. Wir bieten unseren Patienten in unserem Kompetenzzentrum in Wien verschiedene Arten von Peelings an. Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen leichten, mittleren und starken Peelings, die sich nicht nur in ihrer Intensität voneinander unterscheiden. Je nach Art des Peelings dringt die aufgetragene Säure unterschiedlich tief in die Haut ein und führt zu einem konzentrierten und sanften Ablösen abgestorbener Hautzellen. Diese werden vom Körper abgestoßen und es kommt die darunterliegende erneuerte Haut zum Vorschein, die reiner, frischer und ebenmäßiger aussieht. Die Kollagenproduktion wird angeregt und gibt Ihrer Haut mehr Spannkraft, sie wirkt glatter, straffer und strahlender.

Ein leichtes oder oberflächliches Peeling beispielsweise bewirkt bereits eine sichtbare Straffung der Haut und lässt Ihre Haut wieder frisch und strahlend wirken. Es eignet sich ideal für Einsteiger und bringt bei einer mehrmaligen Wiederholung die besten Ergebnisse. Zu den leichten Peelings zählen beispielsweise Fruchtsäurepeelings. Diese wirken bei beginnenden Fältchen, Rückgang der Hautelastizität oder kleinen Narben schnell und effizient. Mittlere Peelings wie ein TCA-Peeling eignen sich hervorragend für die Behandlung von Falten, Aknenarben und Pigmentflecken. Die aufgetragene TCA-Säure führt zu einem kontrollierten und sanften Abbau der obersten Hautschichten. Dies bewirkt eine verstärkte Kollagenproduktion und führt so über mehrere Monate zu einer sicht- und fühlbaren Verdickung und Straffung der Haut. Mit einem tiefen Peeling können wir tiefe Falten optisch reduzieren und das Ergebnis kommt einem leichten Lifting-Effekt gleich.

Wann kommen Peelings zum Einsatz?

Die Anwendungsgebiete eines Peelings sind vielseitig. Sie eignet sich unter anderem zur Hautbildverfeinerung oder zur Behandlung von leichten Aknenarben. Auch bei Hautunreinheiten oder Hautinfektionen stellt ein Peeling eine gute Möglichkeit dar, um das Hautbild zu verbessern. Der positive Effekt eines Peelings kann auch bei Fältchen, reifer Haut, Pigmentflecken oder Sonnenschäden für eine prallere, glattere und frischere Haut sorgen. Wir können mit einem Peeling auch bei Narben oder Dehnungsstreifen den Hautzustand unserer Patienten deutlich verbessern. Ein Peeling kann grundsätzlich am ganzen Körper angewandt werden, wobei unsere Patienten sich vor allem für eine Behandlung im Gesicht, seltener für ein Peeling am Dekolleté, Handrücken oder Rücken entscheiden.

Für wen eignet sich ein Peeling?

Ein Peeling in Wien richtet sich grundsätzlich an alle Menschen, die sich eine Verbesserung ihres Hautbildes wünschen. Unsere Behandlung richtet sich beispielsweise auch an Personen zwischen 25 und 30 Jahren, da der natürliche Alterungsprozess der Haut bereits in diesem Alter einsetzt. Peelings sind in verschiedenen Situationen eine gute Methode, um das Hautbild zu verbessern, optisch zu verjüngen und die Oberflächenstruktur zu optimieren. Sollten Sie an Hautproblemen aufgrund von Stoffwechselproblemen oder hormonellen Störungen leiden, können wir diese mit einem Peeling ebenfalls effektiv und schonend behandeln.

In einigen Fällen ist jedoch von einer Peeling-Behandlung abzusehen. Dazu gehören etwa aktive Virusinfektionen wie Herpes, Allergien gegen einen der Inhaltsstoffe, eine akute Dermatitis, eine gereizte oder geschädigte Haut, Schwangerschaft oder die Monate der Stillzeit. Wir stehen Ihnen bei Fragen gerne zur Seite und können Ihnen sagen, ob und welches Peeling bei Ihnen sinnvoll ist.

Wie bereite ich mich auf ein Peeling vor?

In einem gemeinsamen Beratungsgespräch beraten wir Sie umfassend über den gesamten Ablauf einer Peeling-Behandlung in Wien. Außerdem führen wir eine gründliche Hautanalyse durch, damit wir Ihnen einen individuellen Behandlungsplan erstellen können. Sobald der Behandlungsplan feststeht, können wir mit der Vorsorge für die eigentliche Peeling-Behandlung beginnen. Dazu tragen Sie für einen Zeitraum für vier bis acht Wochen eine spezielle Creme auf die zu behandelnde Stelle auf. Diese Cremes beinhalten Fruchtsäuren, um die Haut an die Säuren zu gewöhnen – so kann die Hautregeneration nach dem Peeling unterstützt werden. In der Zeit vor der Behandlung sollten Sie außerdem starke Sonneneinstrahlung und Solariumbesuche vermeiden und einen guten Sonnenschutz auftragen.

Wie läuft die Behandlung mit einem Peeling ab?

Eine Peeling-Behandlung beginnt grundsätzlich mit einer Reinigung und Desinfektion Ihres Gesichts. Anschließend tragen wir das Peeling-Gel auf die Haut auf und lassen es für eine gewisse Zeit einwirken, bevor wir es wieder Ihrer Haut entfernen. Zum Abschluss tragen wir eine beruhigende, kühlende Creme und einen Sonnenschutz auf, um Ihre Haut schonend und sanft zu pflegen. Die Behandlung löst meist nur ein leichtes Kribbeln oder minimales Brennen aus. Bei einem mittleren oder tieferen Peeling kommt es zusätzlich zu einem Frosting-Effekt, der die Intensität und Tiefe des Peelings anzeigt. Nach kurzer Zeit kehrt jedoch ein rosiger Teint zurück und die Haut verdunkelt sich in den nächsten Tagen etwas, um sich anschließend abzuschälen.

Welche Nebenwirkungen können bei einem Peeling auftreten?

Wir arbeiten ausschließlich nach höchsten Sicherheits- und Hygienestandards, weshalb wir starke oder ernste Nebenwirkungen bei einem Peeling ausschließen können. Leichte Nebenwirkungen sind nicht vermeidbar, jedoch sind diese nicht gefährlich, klingen nach einigen Tagen von selbst ab oder lassen sich mit einer pflegenden und gründlichen Nachsorge gut lindern. Die Wirkung des Peelings kann etwa zu Hautrötungen, Schwellungen, schuppiger Haut, vorübergehenden Hautverfärbungen oder einer erhöhten Empfindlichkeit führen.

Was muss ich nach einem Peeling beachten?

Nach einer Peeling-Behandlung in Wien erhalten Sie von uns Tipps zu einer pflegenden Nachsorge, die wir individuell an Sie und Ihre Behandlung anpassen. Die wichtigste Maßnahme ist dabei ein wirksamer Sonnenschutz mit einem hohen Lichtschutzfaktor – dies gilt für alle Stufen des Peelings. Sie sollten die behandelte Haut für vier Wochen keiner intensiven Sonnenbestrahlung aussetzen und eine intensive Feuchtigkeitspflege anwenden. Diese nährt, pflegt und regeneriert die Haut in den Tagen nach dem Peeling und lässt den Prozess des leichten Abschuppens der Haut nahezu unbemerkt verlaufen. Die weitere Nachsorge richtet sich nach der Intensität des Peelings. Bei einem oberflächlichen Peeling ist es in etwa wichtig, die Haut nach der Behandlung gründlich mit Wasser zu reinigen, um Hautreizungen zu vermeiden. Nach dieser schonenden Peeling-Behandlung haben Sie lediglich eine leicht gerötete Haut und sind im Grunde direkt wieder gesellschaftsfähig. Mittlere und tiefe Peelings erfordern jedoch eine gründlichere Nachbehandlung, zu der wir Sie eingehend beraten können.

Wann sind die Ergebnisse des Peelings sichtbar?

Je nach Art des Peelings ist bereits direkt nach der Behandlung ein Soforteffekt sichtbar, da die Haut praller und strahlender wirkt. Das Ziel eines Peelings ist jedoch eine nachhalte Hauterneuerung und -regeneration, welche erst nach einigen Wochen sichtbar ist. Für ein optimales Ergebnis empfehlen wir je nach Ihrem Hautzustand, der Ursache und dem Ziel der Behandlung, in Abständen von etwa drei Wochen vier bis sechs weitere Peelings durchführen zu lassen. Im Anschluss reicht alle paar Monate eine Auffrischungsbehandlung mit ein bis drei Sitzungen, die besonders bei einer fortschreitenden Hautalterung empfohlen ist.

Mit welchen Kosten muss ich bei einem Peeling rechnen?

Die Kosten für ein Peeling in unseren Behandlungsräumen in Wien beginnen bei 100 €. In einem Beratungsgespräch können Ihnen einen konkreten Preis nennen, nachdem wir uns ein Bild von Ihrer Haut machen konnten und einen individuellen Behandlungsplan für Sie erstellt haben. Um ein optimales Ergebnis erzielen zu können, empfehlen wir unseren Patienten, die Behandlung in regelmäßigen Abständen zu wiederholen.

DIESE BEHANDLUNGEN KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN:
DAUERHAFTE HAARENTFERNUNG
VENUS VIVA
PRP-BEHANDLUNG
MICRONEEDLING
Menü